Digitales Banking


So schützen Sie sich vor BetrügerInnen

  • Aktualisieren Sie regelmäßig die Software Ihres PCs oder MacOS-Systems:
    • Firewall
    • Antivirenprogramm
    • Betriebssystem
    • Browser
  • Verwenden Sie für Digitales Banking einen separaten Browser Ihrer Wahl.
  • Geben Sie niemandem Ihre Digitalen Banking-Zugangsdaten bekannt.
  • Verwenden Sie TAC-SMS oder die cardTAN:
    Sie erhalten bei Überweisungen in der TAC-SMS die Empfängerkontonummer / IBAN und den Zahlungsbetrag. Prüfen Sie diese unbedingt vor der Zeichnung mit TAC. 
  • Beim cardTAN-Verfahren erzeugen Sie mit Hilfe eines cardTAN-Generators die TAN selbst
  • Warnung vor Phishing (= Datendiebstahl): Die Erste Bank und Sparkassen werden niemals geheime Zugangsdaten von Ihnen per E-Mail oder Telefon erfragen – etwa Codes, Passwörter, TAC/TAN, Kreditkartendaten etc.
  • Achtung vor Schadprogrammen (Trojanern): Wenn Sie nach dem Login plötzlich andere Seiten des  Digitalen Banking sehen als gewohnt: Beenden Sie sofort Ihr  Digitales Banking und wenden Sie sich an den Helpdesk: Tel. 05 0100 - BLZ Ihres Instituts.