Newsletter

  • Wir senden unsere Newsletter immer mit @sparkasse.at Domainname.
  • Wir werden Sie niemals mit falschem Namen ansprechen.
  • Wir werden niemals geheime Zugangsdaten von Ihnen erfragen.
  • Wir wollen niemals PIN, TAN, TAC, Passwörter oder sonstige Zugangsdaten via E-Mail von Ihnen erheben.
  • Antworten Sie nicht auf verdächtige E-Mails (Absender nicht @sparkasse.at, falsche Anrede), klicken Sie in diesem Fall keine Links an und öffnen Sie keine Anhänge. Bitte leiten Sie solche E-Mails weiter an helpdesk@s-servicecenter.at und löschen Sie sie dann sofort.

 

Bitte wenden Sie sich sofort an den  helpdesk des Digitalen Banking  Tel. 05 0100 - BLZ Ihres Instituts. Wir unterstützen Sie persönlich.

Die Erste Bank und Sparkassen führen auch Online-Umfragen per E-Mail durch. Die damit beauftragten Marktforschungs-Institute treten immer unter eigenem Namen auf – im Auftrag der Erste Bank und Sparkassen. 

Wichtig: Bei diesen Anrufen oder Online-Umfragen werden Sie niemals nach geheimen oder sensiblen Daten gefragt, etwa:

  • Zugangsdaten zum  Digitalen Banking
  • Passwörter und Codes
  • Telefonnummern
  • TAN und TAC
  • Kreditkarten-Nummern und -Codes